Jahresarbeit

Jedes Jahr wieder stehen sie an – die Jahresarbeiten in der 8. Klasse – und mit dem Anwachsen unserer Oberstufe nun auch in der 11. und 12. Klasse. Diese individuell gewählten Projektarbeiten bieten den Schüler:innen die Möglichkeit, eigenen Interessen und Ideen nachzugehen oder diese selbst zu entwickeln. Im Sinne der Inklusion richtet sich der Anforderungsgrad dabei immer nach den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Einzelnen. {weiterlesen}

Während es sich bei den Oberstufenarbeiten verstärkt um schriftliche Ausarbeitungen handelt, haben die Achtklassarbeiten für alle Schüler:innen einen klaren praktischen Schwerpunkt. Auch wenn der Bearbeitungszeitraum bei uns nicht ein ganzes Schuljahr einnimmt, gilt es dennoch, ein eigenes Projekt über eine längere Zeit hinweg so selbständig wie möglich zu planen und umzusetzen: von der Idee zur endgültigen Themenfindung, über die Zeitplanung und die regelmäßigen Absprachen mit Mentor:innen und fachlichen Berater:innen, bis hin zum Organisieren von Materialien, Informationen und Unterstützung – die Schüler:innen beweisen hier bis zur Fertigstellung ihrer Projekte immer wieder viel Kreativität, Durchhaltevermögen und Engagement! Solch ein langfristiges Projekt stellt in der 8. Klasse eine neue Herausforderung dar, bei der es neben den Fähigkeiten zur Selbstorganisation und Problemlösung auch auf die eigene Willens- und Schaffenskraft ankommt. Die Vielfalt unserer Schülerschaft spiegelt sich dann auch jedes Jahr in der Bandbreite der umgesetzten Projekte wieder! Bei den abschließenden öffentlichen Präsentationen zeigt sich den Zuschauer:innen ein breites Spektrum kreativer Umsetzungen – vorgeführt wird Selbstgebautes, Selbstgenähtes, Selbstgestaltetes und Selbsterdachtes aller Art. Den Ideen sind auch für die Zukunft keinerlei Grenzen gesetzt – so darf die Schulgemeinschaft also jedes Jahr wieder gespannt sein, was sich die Achtklässler:innen für ihre Achtklassarbeiten haben einfallen lassen! Und auch die Zwölftklässler:innen überraschen uns künftig sicherlich mit einer großen thematischen Vielfalt!

Mirka Landfester

Sie Interessieren sich für
unsere Schule?

Wir brauchen Ihre Hilfe!

Unsere Mehrzweckhalle für Sport & Veranstaltungen ist endlich fertig und wird im Herbst 2023 eingeweiht. Leider fehlt uns noch immer die ausreichende Finanzierung für die Bestuhlung. Wir freuen uns über jede Stuhl-Spende und bedanken uns für Ihre Unterstützung! Helfen Sie mit, jeder Stuhl zählt!

Spenden Sie mit, jeder Stuhl zählt!

198€ of 49.500€ raised
99,00
Persönliche Informationen

Sie möchten die Karl Schubert Schule Leipzig finanziell unterstützen?
Dann sind Spenden auf dem Konto unseres Fördervereins »Gemeinsam lernen in Leipzig. e.V.« herzlich willkommen:

Fördervereins »Gemeinsam lernen in Leipzig. e.V.«
GLS Gemeinschaftsbank eG
BIC: GENODEM1GLS
IBAN: DE46 4306 0967 1216 2568 00

Spendenbescheinigungen werden bei Spenden ab 100 € selbstverständlich gerne ausgestellt, bitte lassen Sie uns dafür im Büro Ihre Adresse zukommen!

Vielen, vielen Dank!

Spendensumme: 99,00€